Mitglied im BVO und BDH        

                                                                                          So erreichen Sie uns     
                                                                                        TEL. 0 71 52/ 9 01 13 41      

Anwendungsgebiete

Beispiele, wo die Osteopathie die Gesundheit positiv unterstützt:

  1. Pädiatrie
    · Geburtstrauma, wie z.B. Lange Entbindung (über 18 Stunden) – kurze Entbindung (unter 3 Stunden) – Zange oder Glocke – Sternengucker – Nabelschnur um den Hals –Kaiserschnitt – usw.

    · Kinder nach der Geburt, wie z.B. Spuck- und Schreikinder – Dreimonatskolik – Lageasymmetrie bei Säuglingen (Schiefhals) – Schädelasymmetrie und flacher Hinterkopf – Ein- und Durchschlafprobleme – Stillprobleme durch Saugstörung – Frühgeburt – usw.

    · Mittelohrentzündung, Lern- und Konzentrationsstörung, Hyperaktivität, Entwicklungsverzögerung, Infektanfälligkeit, usw.

  2. Gynäkologie
    · Schwangerschaftsbegleitung, wie z.B. bei Rückenschmerzen – Wasseransammlungen – Blasenproblemen – Karpaltunnelsyndrom – Vorzeitige Wehen – Gestose – Allgemeine Mobilisation des Beckens, aber auch der Schädelbasis, damit die Hormonausschüttung während der Geburt gut funktioniert – usw.

    · Geburtsnachsorge, wie z.B. bei Narbenbehandlung nach einem Kaiserschnitt – Blasenschwäche – häufige Mastitis – Wochenbettdepression und Postpartale Depression – Allgemeines Wiedererreichen der Funktion und Position der inneren Organe, da durch die Schwangerschaft viele Organe in eine atypische Position gedrängt wurden – usw.

    · Menstruationsbeschwerden, Blasenentzündung, Senkungsproblem bei Blase und Gebärmutter, usw.

  3. Orthopädie
    Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule und der Gelenke, Bandscheibenprobleme, usw.

  4. Neurologie
    Kopfschmerzen und Migräne, Übelkeit, Schwindel und Tinnitus, Schleudertrauma, Stressbelastung (Burn-out-Syndrom), Schlafstörung, Depression, usw.

  5. Innere Medizin
    Atemwegserkrankung, Verdauungsstörung, diffuse Bauchschmerzen, Gallenstörungen, Magen, usw.

  6. Kiefer- und Zahnheilkunde
    Kieferfehlstellung, Kiefergelenksprobleme, usw.

  7. Kardiologie
    Atemprobleme, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, usw.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.